220621-2. Eine vorläufige Festnahme nach Einbruch in ein Restaurant in Hamburg-Eimsbüttel

Polizei Hamburg - 21.06.2022

Hamburg (ots) - Tatzeit: 20.06.2022, 23:44 Uhr Tatort: Hamburg-Eimsbüttel, Luruper Weg Polizeibeamte haben gestern am späten Abend einen Mann in Eimsbüttel vorläufig festgenommen. Er steht im Verdacht, einen Einbruch in ein Restaurant verübt zu haben. Die darüber wohnende Inhaberin des Lokals hatte den Verdächtigen bei dem Einbruch beobachtet und die Polizei informiert. Die eintreffenden Beamten betraten das Restaurant zusammen mit Diensthund "Manni", der den Tatverdächtigen in der Küche aufspürte. Dem Einbrecher gelang es jedoch, noch vor seiner Ergreifung das Gebäude durch eine Abluftvorrichtung zu verlassen. Im Verlauf der anschließenden Suchmaßnahmen entdeckten die Polizisten den Gesuchten, der sich unter einem Gartentisch auf einer privaten Terrasse unweit des Tatorts verborgen hielt. Sie nahmen ihn vorläufig fest. Bei der Durchsuchung des 34-jährigen Albaners fanden die Beamten mutmaßliches Diebesgut aus dem Restaurant sowie eine geringe Mange Betäubungsmittel und stellten beides sicher. Am Tatort konnte festgestellt werden, dass der Mann offenbar durch gewaltsames Aufdrücken eines gekippten Oberlichts in das Restaurant gelangt war. Spezialisten der Spurensicherung kamen zum Einsatz. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten die Beamten den Festgenommenen wieder auf freien Fuß, da keine Haftgründe vorlagen. Die weiteren Ermittlungen werden beim örtlich zuständigen Landeskriminalamt 132 (LKA 132) geführt und dauern an. Insbesondere wird geprüft, ob der Tatverdächtige auch für weitere Einbrüche verantwortlich sein könnte. Ka. Rückfragen der Medien bitte an: Polizei Hamburg Nina Kaluza Telefon: 040 4286-56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal