220622-1. Enrcochat-Erfolg: Weiterer mutmaßlicher Dealer in Untersuchungshaft

Polizei Hamburg - 22.06.2022

Hamburg (ots) - Tatzeitraum: Frühjahr bis Mitte Juni 2020; Tatort: Hamburger Stadtgebiet Die Hamburger Strafverfolgungsbehörden verzeichnen im Zusammenhang mit den Encrochat-Ermittlungen den nächsten Erfolg. Gestern wurde ein weiterer mutmaßlicher Großdealer verhaftet. Durch die Entschlüsselung des Kryptodienstes war der 38-jährige Deutsche in den Fokus der Ermittler von Polizei und Staatsanwaltschaft geraten. Ihm wird vorgeworfen, am Handel mit etwa 150 Kilogramm Kokain, 120 Kilogramm Marihuana und 25 Kilogramm Amphetamin beteiligt gewesen zu sein. Er soll dabei hauptsächlich als sogenannter Bunkerhalter und Geldkurier fungiert haben. Aufgrund der Ermittlungsergebnisse hatte die Staatsanwaltschaft beim zuständigen Gericht sowohl einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Tatverdächtigen im Stadtteil Lemsahl-Mellingstedt als auch einen Haftbefehl erwirkt. Am Dienstag wurde der Tatverdächtige daraufhin von den Ermittlern des Landeskriminalamts (LKA 6) an seiner Wohnanschrift verhaftet. Dabei wurden auch Beweismittel sichergestellt, die im Rahmen der fortdauernden Ermittlungen nun ausgewertet werden. Die gestrige Verhaftung war die 235. im Zusammenhang mit Hamburger Encrochat-Ermittlungen. Abb. Rückfragen der Medien bitte an: Polizei Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Florian Abbenseth Telefon: +49 40 4286-56213 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal